Akademische Turnverbindung

Arminia-Hegelingen zu Hamburg

Menü

Fuxenfahrt nach Sylt

Am Samstag, den 2. Dezember 2017 fand wieder die alljährliche Fuxenfahrt nach Sylt statt. Eine große Anzahl, von 22 begeisterten Teilnehmern, trotzten den widrigen Umständen des frühen Aufstehens und fanden sich allesamt gut gelaunt um sieben Uhr am Bahnhof Altona zum ersten Glühwein ein.

Nachdem wir einen Waggon in Beschlag genommen hatten und das mitgenommene Frühstücksbuffet aufgebaut war, ging es ohne weitere Zwischenfälle schnurstracks gen Nordseeinsel. Dabei hatten besonders die neuen Spefuxen die Möglichkeit, die gesamte Aktivitas besser bei dem einen oder anderen Kaltgetränk kennenzulernen.

Entgegen aller Erwartungen und Prognosen, zeigte sich Sylt bei unserer Ankunft von seiner besten Seite. Schon bei der Fahrt über den Hindenburgdamm glitzerte die Morgensonne im Meer.

Auf Sylt angekommen und mit Sonnenbrillen bewaffnet, tauschten wir unsere erschöpften Vorräte ein und waren nun gut gerüstet für die darauf folgende Wanderung am Nordseestrand. Natürlich durfte auch das obligatorische Gruppenfoto nicht fehlen!

Aufgrund der steifen Brise des kalten Nordseewinds waren wir froh, uns im Stand Bistro für den Rest der Strecke stärken zu können. Zur Freude aller Anwesenden verkündete Friederike zudem ihre Aktivmeldung bei der ATV Arminia-Hegelingen zu Hamburg. Ein herzliches Willkommen nochmal an dieser Stelle!

Daraufhin wagte sich die Truppe wieder hinaus, um zum Highlight des Tages zu schreiten... Die Sauna weckte bei allen Teilnehmern wieder die Lebensgeister, insbesondere durch den Sturz in die kalten Fluten der Nordsee. Zusätzlich wurden wir von der Dame des Hauses mit Obst und kühlen Getränken rundum versorgt. Der einzige Wehrmutstropfen war die Nachricht, dass dies der letzte Saunabesuch der ATV war. Da die Sauna im nächsten Jahr geschlossen wird, möchten wir uns an dieser Stelle für die schöne Zeit bedanken, die die ATV in den all den Jahren dort erleben durfte – ebenso wir Neuen.

Gut gelaunt ging es nun wieder zurück gen Heimat. Auf der dreistündigen Fahrt haben wir bei ausgelassener Stimmung den Tag Revue passieren lassen, an den wir uns gerne zurück erinnern werden.

Der Dank geht an alle, die diese Fahrt zu einem besonderen Erlebnis gemacht haben. Dies war nur möglich durch die großzügigen Spenden der Aktivitas und der alten Herren und Damen. Darüber hinaus möchten wir besonders unsere Fuxmajora Sherin Senkel voc. Speedo hervorheben, die mit ihrer großartigen Organisation für einen reibungslosen Ablauf vom Frühstück, über die Getränke, bis hin zu den Zugtickets, gesorgt hat.
Vielen lieben Dank!

Friederike & Florian