Akademische Turnverbindung

Arminia-Hegelingen zu Hamburg

Menü

ATB-Fest 2018 in Reutlingen

Bericht des Sportwarts zum ATB-Fest 2018 in Reutlingen

Im Mai 2018 war es endlich so weit, das 30te ATB-Fest stand vor der Tür. In Reutlingen sollten sich über Pfingsten alle zusammenfinden, um dieses Sportfest gebührend zu zelebrieren. Die Vorfreude der gesamten Aktivitas war enorm, doch bevor wir eine gute Zeit in Reutlingen genießen konnten, mussten wir noch viel Organisieren.

Wir wollten unsere Verbindung so gut wie nur möglich in den Disziplinen vertreten. Die Anmeldung musste koordiniert und gründlich vorbereitet werden, dass auch ja nichts vergessen wurde. Dies sollte sich später noch reichlich für uns auszahlen!

Folgende Disziplinen wurden auf dem ATB-Fest angeboten: Wandern, Schach, Ultimate Frisbee, Deutsches Sportabzeichen, Faustball, Fußball (Kleinfeld), Leichtathletik, Mannschaftsmehrkampf der Korporationen, Orientierungslauf, Ergometer-Rudern, Schwimmen und Beachvolleyball. In einigen wenigen Disziplinen konnten wir leider nicht antreten, da sich dort die Zeiten mit anderen Wettkämpfen überschnitten haben. Am Ende kamen wir jedoch auf stattliche 16 Athleten, welche die Reise nach Reutlingen antraten, um sich in den verschiedenen Disziplinen zu beweisen. Auf diese Anzahl können wir gehörig Stolz sein, da wir damit eines der größten Teams auf dem ATB-Fest stellten.

Am Freitag, dem Anreisetag, fand abends standesgemäß der Begrüßungsabend in der Reutlinger Stadthalle statt. Bei diesem konnten bereits viele vertraute Gesichter erblickt werden und man kam nett zusammen. Doch nach der zehnstündigen Anreise, sollte dieser nicht allzu lange für uns gehen, denn am nächsten Morgen standen direkt die ersten Disziplinen an.

Am Samstagmorgen wurden parallel die Fußball Meisterschaft, das Beachvolleyball-Turnier und die Schwimmstaffel ausgetragen. Bei all diesen Disziplinen stellten wir unsere besten Leute auf, was sich bei der Schwimmstaffel auch mehr als gelohnt hat. Dort holten wir den ersten Platz dank starker Leistungen von Pumbaa, Knigge, Rantanplan und Speedo. Bei den anderen beiden Wettkämpfen waren wir leider nicht so erfolgreich und flogen beim Fußball im Viertelfinale aus. Das Beachvolleyball-Turnier schlossen wir auf einem Platz im soliden Mittelfeld ab.

Im Anschluss der getanen Arbeit kamen wir alle, bis auf unsere beiden Chargen, in einem Reutlinger "Brauhaus Barfüßer" zusammen, um uns für den Kommerz zu stärken.

Der folgende Kommerz war meiner Meinung einer der besten bei denen ich bis jetzt teilnehmen durfte. Alle Beteiligten gaben bei jedem Lied ihr Bestes und auch die Redner hatten schöne und interessante Reden vorbereitet. Auch unsere beiden Chargen, unsere Vschw. Dieimmerlacht und Bambi, präsentieren sich von ihrer besten Seite und damit auch unsere ATV Arminia-Hegelingen zu Hamburg.

Am folgenden Morgen standen wieder zahlreiche Disziplinen für uns auf dem Plan, bei denen, trotz eines langen Abends, jeder sein Bestes gab. Es standen dieses Mal weitere Disziplinen für den Mannschafts-Mehrkampf und das Ultimate Frisbee Turnier auf dem Programm. Leider konnten wir auch hier nicht über das Viertelfinale im Frisbee hinauskommen. Dafür hatten wir einige herausragende Leistungen für den Mannschafts-Mehrkampf zu verbuchen. Darunter waren zum Beispiel Pumbaa und Speedo, welche beide beim Ergometer rudern das Sportgerät regelrecht zerrissen haben. Speedo schnitt dabei sogar als beste Frau des gesamten ATB´s ab!

All diese Anstrengungen sollten doch mit dem abendlichen Ball belohnt werden. Der Ball war ein absolutes Highlight, wozu ein prächtiges Feuerwerk vor der Reutlinger Stadthalle noch das Highlight des Abends bildete.

Die wahre Überraschung war allerdings der Wanderpokal für den Gewinn der Schwimmstaffel. Diesen erhielten wir nur durch unsere bereits angesprochenen starken Leistungen in der 4x50m Schwimmstaffel und einer guten Planung und das die anderen Verbindungen dafür nicht gemeldet waren, so freuten wir uns über den prächtigen Pokal.

Alles in allem war es ein sehr gelungenes Fest. Besonders möchte ich auch der ADAH-Schaft danken, die zu unserer Unterstützung dabei war und natürlich allen Sportlern, die an diesem Pfingstwochenende ihr Bestes gegeben haben. Ebenso danke ich nochmals allen großzügigen Spendern, die diese Reise für unsere Aktivitas möglich gemacht haben. Und danke an alle, die da waren und es zu einem so schönen Fest gemacht haben, wie ich es mir vorgestellt habe!

Mit verbindungsbrüderlichen Grüßen,
Klas Cordes v. CoKo Z! XX